Bilder zum Saisonfinale der Herdermer Sommer-Lesungen 2019 mit Isabel Rothe und Andreas Verstappen


Zum Abschluss der diesjährigen Saison der Herdermer Sommer-Lesungen boten uns Isabel Rothe und Andreas Verstappen eine sehr unterhaltsame szenische Lesung, die Annette von Droste-Hülshoff von einer bisher unbekannten, durchaus nicht unfrivolen Seite zeigte – und mehr als das: In einem hochamüsanten Parforceritt durch die Literaturgeschichte der Menschheit führten die beiden vom Gilgamesch-Epos über Homers Odyssee und mittelhochdeutsche Minnedichtung bis zu „AvD“ und ihrem Dialog mit Dichtern ihrer und unserer Zeit – untermalt und begleitet von Andreas Verstappens viel gelobten Karikaturen.

An diesem Abend mussten wir uns gegen ein unglaublich starkes Lesungsangebot in Freiburg durchsetzen (u.a. Norbert Scheuer, der mit seinem Roman „Winterbienen“ für den Deutschen Buchpreis nominiert ist und dessen Lesung Bettina Schulte moderierte), aber es fanden immerhin knapp 50 Besucherinnen und Besucher den Weg ins Jufo.

 

Fotos: Konrad Lenz:

 

Ein ganz herzliches Dankeschön an Isabel Rothe und Andreas Verstappen für einen sehr unterhaltsamen Abend (neben der wohldosierten schauspielerischen Lesekunst stießen Isabel Rothes Biedermeierkleid und -frisur auf große Begeisterung und werden sicher unvergessen bleiben), dem Jufo für die Bereitstellung der Räume (die Jugendlichen hatten den Raum schon picobello aufgeräumt und sind extra wegen uns auf den Bolzplatz gegangen), den vielen Helfern beim Aufräumen und Hochtragen der Stühle nach der Lesung, Konrad Lenz für die schönen Fotos und Euch allen, die Ihr die Herdermer Sommer-Lesungen erst möglich macht. 

Die nächste Herdermer Sommer-Lesung gibt es am Donnerstag, 28. Mai 2020 um 19:30 Uhr auf dem Herdermer Kirchplatz: Ingrid Winkler und Hans Sigmund lesen und erzählen neue Geschichten aus 1000 Jahren Herdern.

Davor startet am 6. Februar 2020 um 19 Uhr im Friedrich-Gymnasium (Vorraum vor der Aula) unsere neue Lesungsreihe „3FL Lesungen im Friedrich-Gymnasium“ mit Dorothea Böhme. Mehr darüber im aktuellen Herdermer Bürgerbrief, der Mitte Oktober in Herdern verteilt wird und auch auf dieser Homepage abrufbar sein wird.