AKTUELL – Sommerlesungen 2024 starten am 16.5.204 (19:30h, Kirchplatz Herdern)

Herdermer Sommerlesungen Saison 2024

16.5. Hans Sigmund & Ingrid Winkler – 1000 Jahre Herdern
Erinnerungen, Anekdoten und Überraschungen aus Herderns wechselvoller Geschichte, gelesen und erzählt von den beiden Ehrenvorsitzenden des Bürgervereins Herdern. Der kultige Abend zum Schwelgen und Schmunzeln.

20.6. Susanne Fritz – Heinrich & Werkstatt-Texte
Heinrich ist ein kreativer Kopf, erfolgreicher Architekt und Unternehmer. An seinem Zeichentisch entwickelt er zukunftsweisende Ideen. Seine ungeliebte Herkunft aber verfolgt ihn über seine Erfolge hinaus. Wie sehr prägen uns Herkunft und Kindheit? Gibt es ein zweites Leben über die alten Erfahrungen hinaus? Eine Spurensuche und „eine wohltuende Ausnahmeerscheinung in einer Flut biografischer Erzählungen“, lobt Literaturkritikerin Silke Arning in SWR 2. Susanne Fritz liest in Herdern auch aus der Werkstatt.

11.7. Theres Essmann – Dünnes Eis
Kurz vor ihrem hundertsten Lebensjahr wird Marietta von einer seltsamen Unruhe ergriffen. Dabei macht sie sich nicht viel aus den Geburtstagen, vielmehr beschäftigt sie, was in ihrer Umgebung passiert. Durch eine Begegnung mit einem syrischen Flüchtlingsjungen, mit dem sie sich sofort verbunden fühlt, findet sie den Mut, sich ihren Träumen zu stellen. “Der Roman berührt … und weckt den Wunsch, die eigene Großmutter anzurufen“, findet Jana Ballweber von der Frankfurter Rundschau.

29.8. Christoph Keller – Afrika fluten
Lovis macht sich auf eine Reise rund ums westliche Mittelmeer: Marseille, Gibraltar, Sizilien. Und, auf den Spuren von Bruno Siegwart, zurück in die dreißiger Jahre. Der unverdrossene Ingenieur hatte sich mit Haut und Haar und Rechenschieber dem gigantischen Projekt Atlantropa verschrieben. Christian Jooß-Bernau in der Süddeutsche Zeitung zeigt sich begeistert: “Im Vertrauen auf Daten und Fakten entwickelt der Text einen Sog, der im Detail mit dem ungebremsten Futurismus der Pläne fasziniert.”

19.9. Ariela & Thomas Sarbacher – Fragen hätte ich noch
Autorinnen und Autoren aus Deutschland, der Schweiz und Österreich erzählen aus der Enkelperspektive. Vom emotionalen, manchmal auch traumatischen Nachhall der Großeltern über die Generationsgrenzen hinweg. Ein Projekt, das klein angefangen und dann unerwartet Wellen geschlagen hat. Mit dabei sind u.a. Zora del Buono, Alex Capus, Romana Ganzoni, Alice Grünfelder, Ariela und Thomas Sarbacher. Zur Buchvorstellung nach Herdern kommen das Schauspieler-/Autoren-Ehepaar Sarbacher und der Herausgeber Wolfram Schneider-Latin.

 

Alle Termine finden um 19:30h auf dem Kirchplatz Herdern statt – bei schlechtem Wetter wird idR ein Ersatz-Veranstaltungsort kurzfristig bekannt gegeben. SPENDEN willkommen!

Mitglied werden:

Haben Sie Interesse an Ihrem Stadtteil? Möchten Sie aktiv an dessen Entwicklung teilhaben?
Dann ist der Herdermer Bürgerverein die richtige Plattform für Sie.
Werden Sie hier Mitglied!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Sie können sich hier eintragen, um Benachrichtigungen zu erhalten, wenn etwas neues veröffentlicht wird. So verpassen Sie nichts!

Wen Sie sich eintragen, erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegben!

Loading

© 2021 Bürgerverein Herdern e.V. – Alle Rechte vorbehalten