2.Sommerlesung: Philipp Multhaupt: „Über die Erhabenheit toter Katzen und das Umwerben trauriger Mädchen“ (27.Juni)


Die Herdermer Sommer-Lesungen laden ein zum zweiten Abend 2019

 

27.Juni 19:30 Uhr  Herdermer Kirchplatz

Philipp Multhaupt: „Über die Erhabenheit toter Katzen und das Umwerben trauriger Mädchen“

 

Eine hinreißende Geschichte voll philosophischer Weisheiten über die Liebe, den Zauber mutiger Tage und die Unsicherheit junger Menschen in einer Welt voller gleichgültiger Erwachsener. So ehrlich, melancholisch und traurig, dass man sich wünscht, sie wäre wahr. Philipp Multhaupt ist Stipendiat des Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg und in der Region bekannt als häufiger Gast bei Poetry Slams. An diesem Abend bringt er daher auch brandneue Geschichten aus seinem vielseitigen Schaffen mit.

 

Wie immer gilt: Eintritt frei, Spende fürs Autorenhonorar erwünscht.

(Bei schlechtem Wetter findet die Lesung im Jugendforum Herdern, Schlüsselstraße 5, statt.)

 

 

Foto Philipp Multhaupt: © Periplaneta Verlag

 

Philipp Multhaupts „Katzen“ gehören für mich zu den schönsten Erzählungen über die Liebe überhaupt, neben Dschingis Aitmatows „Dshamilja“ und Navid Kermanis „Große Liebe“. Aber auch mit ganz anderen Geschichten vermag der Autor zu fesseln. Wir können uns auf einen beflügelnden Abend freuen.

 

Herzliche Grüße

Astrid Ogbeiwi für den Bürgerverein Herdern

https://www.buergerverein-herdern.de/sommerlesungen