Die Lalli-Zunft beginnt mit ihrer Dorffasnet


Weihnachtsbaum contra Narrenbaum

Lalli_1Kaum sind die Sternsinger in Herdern wieder zuhause, da rüsten sich schon die Narren für die diesjährige recht kurze „Fünfte Jahreszeit“. Am letzten Samstag gab es bereits die erste Debatte, wohin auf dem Kirchplatz mit dem Narrenbaum? Denn der angestammte Platz der Fasnethexe war noch mit dem weihnachtlich geschmückten Tannenbaum besetzt. So wurden einfach mal die Standorte gewechselt. Unübersehbar hat damit auch in Herdern die diesjährige Fasnetsaison begonnen. Am letzten Samstagabend traf man sich mit den Friburger Hexen, Bächleputzer, Schnogedätscher und Waldseematrosen zur traditionellen Eröffnung. Bereits am Sonntag gab es den ersten Umzug in Altdorf bei Ettenheim. Am Freitag geht eine größere Abordnung zu den Rebläusen nach St. Georgen zur Protektoratsübergabe an den Schirmherrn OB Dieter Salomon. Die Humoristen der Zunft sind schon eifrig am Proben, denn der eigene traditionelle Zunftabend rückt ebenfalls immer näher. Es wird wieder ein unterhaltsames Programm geben, bei dem auch einige Darbietungen aus den Kappensitzungen zu hören und zu sehen sein werden.

Der Abend findet wie in den letzten Jahren im Bürgerhaus Zähringen statt (Straßenbahnhaltestelle Linie 5). Dorthin wird auf Samstag, den 30.01.2016, Beginn 19.30 Uhr, recht närrisch eingeladen. Nach dem Programm spielt die bekannte Tanzkapelle „Domino“ bis in die Morgenstunden.

An den Tagen vom „Schmutzigen Dunschdig“ bis zur Verbrennung am Fasnetzischdig sind die Lalli dann in ihrem Zunftlokal „zum Weinberg“ am Herdermer Kirchplatz zu finden. Dorthin laden sie zusammen mit den Wirtsleuten Schwer/Rasmussen sowohl am 04.02./20.00 Uhr (Ausgrabung), 08.02./12.00 Uhr (Narrensuppe) und am 09.02./20.00 Uhr (Verbrennung) zum närrischen Beisammensein mit Sockenschwoof ein.

Wie immer wird am Fasnetsunndig, 07.02./14.00 Uhr, der Bändeltanz auf dem Kirchplatz aufgeführt und am Fasnetzischidg, 09.02./14.00 Uhr, der Kinderumzug seinen Weg durch Alt-Herdern nehmen.

Nur für den Zunftabend wird ein Eintrittsgeld (7,00 €, Vorverkauf: Flamms-Lädele, Richard-Wagner-Straße 23) erhoben, die Veranstaltungen im „Weinberg“ sind kostenlos. (Hans Sigmund)

Hier die Einladung der Lallis als PDF-Datei: Fasnet 2016-Programm

Lalli_3